Osterbasteleien Potpourri

25.03.2020 | von Archiv
Langsam wird alles grüner und Blumen beginnen aus der Erde zu sprießen. Ostern steht vor der Tür und du brauchst noch kreative Ideen? Hier sind einfache Osterbasteleien mit niedrigem Materialaufwand aufgelistet.

Ein paar einfache Osterbasteleien sind schnell und gut zu schaffen. Die Materialien sind leicht in der Natur, zu Hause oder auch im Jungschargruppenraum aufzufinden. Und wenn doch nicht, dann noch schnell ins Bastelgeschäft hoppeln und gleich danach loslegen wie ein motiviertes Osterhuhn.

 

Holzperlenkreuz

Material: Pfeifenputzer, Holzperlen (8mm)

  1. Schneide von einem Pfeifenputzer zweimal zirka 15cm ab.
  2. Verknote die zwei Pfeifenputzer zu einem Kreuz und fädle die Perlen auf.
  3. Schneide den übrig geblieben Pfeifenputzer ab.
  4. Damit keine Perlen herunter purzeln, biege den Rest des Pfeifenputzers (5mm) am Ende um.

 

Kreuz aus Wolle

Material: Klebstoff, Wolle und Stiele

Nimm zwei Holzspieße oder Eisstiele und lege sie übereinander, sodass die Form eines Kreuzes entsteht. Bei kleineren Kindern kann man die Form mit Klebstoff im Vorhinein fixieren. Leg das Kreuz vor dich hin und nimm dir zwei verschiedenfärbige Wollknäuel. Beginne diese um die Stäbchen zu wickeln. Um die Stäbchen gleichzeitig zu fixieren, beginne in der Mitte des Kreuzes mit der Umwicklung.

Je nach der Wunschgröße des Kreuzes kann die Wollmenge vergrößert oder verringert werden. Falls am Ende noch ein Stück Holz frei geblieben sein sollte, klebe den losen Wollfaden einfach an das Holzstück. So verhinderst du, dass der Faden sich wieder löst. Das übriggebliebene Holz wird abgeschnitten

Fertig ist ein farbenfrohes, selbstgebasteltes Kreuz!

 

Welt im Glas

Material: Gurkengläser, Moos, Steine, Sand, Erde, Äste, Blumen, Frischhaltefolie, Gummiringe, Gießkanne

Durch diese Welt im Glas lernen die Kinder den Wasserkreislauf als faszinierendes, geschlossenes System kennen. Sie lernen, dass Wasser verschmutzt werden kann, aber die Gabe besitzt, sich selbst wieder reinigen zu können.

Befülle ein Gurkenglas mit dem vorhandenen Material wie Erde, Moos, Steine, Sand und zum Schluss ein wenig Wasser. Das Glas wird mit einer Frischhaltefolie abgedeckt. Zum Befestigen des Verschlusses wird einen Gummiring herumgeben.

Die „Welt im Glas“ wird nun in die Sonne gestellt - ihr werdet Erstaunliches beobachten!

Tipp: Um die Materialien zu sammeln, eignet sich ein Spaziergang durch den Wald. Da können die Kinder dann die Natur auch in „groß“ bewundern.

 

Häschen aus Waschlappen

Material: Waschlappen, Schnur (30 cm), alte Stofffetzen, Wolle
(alles muss gut waschbar sein)

  1. Als Ohren werden die zwei Ecken des Waschlappens oben rechts und links einfach abgebunden. Für besseren Halt werden sie mehrmals verknotet.
  2. Gib in den Waschlappen für den Kopf des Häschens Ausfüllmaterial, wie zum Beispiel alte Stoffe oder Wolle hinein und binde es zu.
  3. Optional kann das Häschen noch Augen, einen Mund und sogar ein Näschen bekommen.

Das untere Ende sollte geöffnet bleiben, um euren ganz persönlichen Hasen auch als Handpuppe verwenden zu können.

Mit diesen einzigartigen Handpuppen kann man tolle Gruppenspiele veranstalten. JedeR nimmt ihren/seinen Hasen und erzählt mit ihm, was für sie/ihn ganz persönlich, zu den Osterbräuchen dazugehört.

 

Blumenbilderhalter

Material: 1 Stein (10cm), grünes Tonpapier, Draht (gut biegbar), Krepppapier

  1. Nimm einen Stein und versuche den Draht am Stein zu fixieren.
  2. Wickle nicht den ganzen Draht um den Stein, es sollen noch etwa 2 x 25cm Draht übrig bleiben.
  3. Einen der beiden übriggebliebenen Drähte kringelst du zu einer Spirale ein. Diese Spirale wird dein selbstgemachter Bilderhalter.
  4. Forme das Krepppapier zu einer Blüte und fixiere es am zweiten Draht.
  5. Schneide ein grünes Blatt aus und befestige es neben der Blume.

Dein eigener Blumenbilderhalter ist einsatzbereit.

Archiv