Kreativer Frühling

04.02.2021 | von Elisabeth Leitner
Der Frühling steht vor der Tür! Nicht nur die Natur erwacht in dieser Zeit, auch im eigenen Zimmer wollen wir wieder die bunten Farben des Frühlings haben. Hier findest du einige Ideen, wie man mit nur wenigen Materialen Schmetterlinge, Hasen und Blumen basteln kann.

Osterhasen einmal anders

Dauer: 15 Minuten

Alter: ab 6 Jahren

Material: 1 Kaffeefilter, verschiedene bunte Bänder (Reste verwenden) oder Wolle, schwarzer Filz- oder Farbstift

  1. Nimm den Kaffeefilter und zeichne ein Hasengesicht (Augen, Stupsnase und Mund) in der unteren Hälfte auf. Zeichne das Gesicht des Hasen nicht zu groß, damit du später genügend Platz für die Ohren hast.
     
  2. Anschließend nimmst du eine der oberen Ecken, umwickelst sie mit einem bunten Band und knotest dieses zusammen. Dabei kannst du dir von jemandem helfen lassen. Dasselbe machst du mit der anderen Ecke. Je kleiner und weiter unten am Filter das Hasengesicht ist, desto größer werden die Ohren.
     
  3. Du kannst den Hasen auch mit kleinen Süßigkeiten oder einem Ei befüllen und ihn verschenken! 

 

Schmetterling

Dauer: 45 Minuten

Alter: ab 10 Jahren

Material: dickes Papier in zwei beliebigen Farben, dünner Draht (z.B. Blumendraht), Wackelaugen oder weißes Papier, um diese selbst zu zeichnen, Buntstifte, Vorlage, evtl. Holzperlen

  1. Nimm farbiges Papier und schneide Streifen mit 1,5 cm Breite ab. Du brauchst zwei Streifen, die circa 50 cm lang sind, du kannst dafür mehrere kurze Streifen zusammenkleben.
     
  2. Klebe die beiden Streifen im rechten Winkel zusammen. Falte diese abwechselnd übereinander, wie eine Hexenleiter.
     
  3. Schneide nun die Flügel und den Kopf aus (dazu gibt es eine Vorlage). Du kannst die Farbe frei wählen. Die Flügel kannst du nun noch verzieren.
     
  4. Klebe zuerst die Augen auf das Kopfteil und male Mund und Nase auf.
     
  5. Für die Fühler nimmst du ein 16 cm langes Drahtstück und biegst es in der Mitte zusammen. Die beiden Drahtenden wickelst du um einen Buntstift – so entsteht eine Spirale. Du kannst sie etwas in die Länge ziehen
     
  6. Die Fühler klebst du auf dem Kopf fest. Nun klebst du den Kopf auf den gefalteten Körper (die Hexentreppe).
     
  7. Für die Arme brauchst du ein 12cm langes Drahtstück. Vorsichtig stichst du ein Loch, um den Draht durch die Hexentreppe zu führen. Dasselbe machst du mit den Beinen (22cm Drahtstück). Am Drahtende der Arme und Beine kannst du nun eine Holzperle anbringen. Befestige die Perlen, indem du das Drahtende umbiegst.
     
  8. Klebe nun die Flügel an den Körper.1

 

 

Papierblumen falten

Dauer: 45 Minuten

Alter: ab 12 Jahren

Material: buntes Papier (in Quadratform ca. 15x15 cm), Kleber, Schere, Holzstäbchen (z.B. Spieße)

Bunte Frühlingsblumen lassen oft lange auf sich warten. Mit dieser Anleitung bastelst du dir selbst einen bunten Blumenstrauß.

  1. Zuerst faltest du das Blatt Papier in der Mitte diagonal, Spitze auf Spitze. Die offene Seite zeigt nach oben.
  2. Nun gibst du die rechte und die linke Ecke zur Spitze nach oben und drückst diese fest.
  3. Die Spitze biegst du nun zur Hälfte nach unten. Die Kante legt sich auf die untere rechte Kante. Dasselbe wiederholst du auf der anderen Seite.
  4. Wenn du jetzt den Finger hineinsteckst und die Seite aufziehst, entsteht eine Drachenform.
  5. Knicke die oberen Spitzen der Drachenform nach unten um. 
  6. Knicke die linke und die rechte Seite nach innen ein.
  7. Gib etwas Kleber an die kleinen Außenflächen und klebe sie zusammen. Es entsteht eine Tütenform.

Wiederhole diesen Ablauf noch fünf Mal dann hast du sechs Blütenblätter . Diese kannst du anschließend zusammenkleben, um eine Holzstäbchen wickeln und festkleben.

Hier findest du die Anleitung mit Bildern. 

 

Weitere Osterbasteleien findest du auch hier im voll.bunt.

 


1Text- und Bildquelle: „Einfach tierisch gefaltet“, A. Täubner, 2003

Elisabeth Leitner

arbeitet am liebsten an kreativen Ideen, besonders mit Musik. Sie selbst ist gerne unterwegs neue Städte erkunden, aber auch die eigene Heimat.